Wann kann Hypnose angewendet werden?

Hypnose kann bei unerwünschtem Erleben und Verhalten,
als auch bei körperlichen Problemen angewandt werden.

Magenbeschwerden, Darmprobleme, Veränderung der Regulation des Nervensystems, Kopfschmerzen, Schwindel, Tinnitus, Essstörungen, sexuelle Probleme, Schmerzen, Hautprobleme, Schlafstörungen, Erschöpfung, Gewichtsmanagement, Raucherentwöhnung etc.

Im Rahmen der Psychotherapie:

  • Depressionen, Verstimmungszustände, Angst, Panik
  • Zwänge, Trauma, PTBS, Konflikte
  • Paar- und Partnertherapie, Burn out, Trauer etc.


Zur Vorbereitung und Unterstützung bei:

  • Operationen
  • Chemotherapie
  • Bestrahlung
  • schwerwiegende Erkrankungen


Zur Emotionalen Stärkung:

  • Selbstvertrauen
  • Selbstsicherheit
  • Selbstwertgefühl
  • gesunder Egoismus
  • Durchsetzungskraft
  • Mut, Beziehungen, Charisma etc.



Zur Vorbereitung auf zukünftige Situationen:

  • Geburt
  • Kinderwunsch
  • Prüfungen
  • Partnerschaft etc.


Beim Coaching:

  • Berufliche Veränderung
  • Start up
  • Präsentation
  • Lampenfieber
  • Akquise
  • Ziele erreichen
  • Entwicklung von Visionen Lernstörungen
  • Stressabbau etc.