Fragen / FAQ

Hypnose

Hypnose wird von vielen Wissenschaftlern und medizinischen Fachleuten als anerkannte Methode zur Behandlung von verschiedenen psychischen und körperlichen Erkrankungen angesehen. Es gibt zahlreiche wissenschaftliche Studien, die die Wirksamkeit von Hypnose bei der Behandlung von verschiedenen Problemen wie Angstzuständen, Depressionen, Phobien, Schlafstörungen, chronischen Schmerzen und vielen anderen belegen.

Was ist Hypnose?

Hypnose ist ein Zustand erhöhter Aufmerksamkeit und Konzentration, der durch Suggestionen und Entspannungstechniken erreicht wird. In diesem Zustand ist das Bewusstsein des Hypnotisierten verändert, was es ihm ermöglicht, sich auf spezifische Gedanken oder Empfindungen zu konzentrieren und die Wahrnehmung der Umgebung vorübergehend zu verringern.

Verliere ich die Kontrolle?

Nein, du verlierst bei Hypnose nicht die Kontrolle über dein Verhalten oder deine Gedanken. Hypnose ist kein schlafähnlicher Zustand oder ein Zustand des Bewusstseinsverlusts. Stattdessen handelt es sich um einen Zustand erhöhter Konzentration und Aufmerksamkeit, in dem du in der Lage bist, meinen Anweisungen zu folgen oder nicht, je nachdem, was du für angemessen hältst.

Während der Hypnose kannst du immer noch deine Gedanken und Empfindungen wahrnehmen und bist in der Lage, Entscheidungen zu treffen. Wenn ich dir z.B. eine Anweisung gebe, die du als unangemessen oder unethisch empfindest, kannst du jederzeit entscheiden, sie abzulehnen oder zu beenden.

Was kann ich selbst tun, damit meine Hypnosetherapie ein voller Erfolg wird?

Offenheit und Ehrlichkeit gegenüber mir, als dein Therapeuten, ist das A&O einer erfolgreichen Therapie. Du kannst mit mir  über alles sprechen, ich unterliege der Schweigepflicht. Ferner solltest du vor einer Sitzung nicht allzu viel Kaffee trinken und ggf. deinen Nikotingenuß auf ein Minimum reduzieren. Auch Zeitdruck ist kontraproduktiv, nimm dir Zeit für dich, auch nach der Sitzung und verlege wichtige Termine auf einen anderen Tag.

Kann etwas während der Hypnose passieren?

Während der Hypnose kann es sein, dass du aufgrund der entspannten und konzentrierten Natur des Zustands einige körperliche Empfindungen hast, wie beispielsweise Muskelentspannung, Atmungsveränderungen oder eine erhöhte Empfindlichkeit gegenüber bestimmten Reizen. In seltenen Fällen kann es auch zu leichten Veränderungen des Bewusstseinszustands kommen, wie beispielsweise einer veränderten Wahrnehmung von Zeit und Raum.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Hypnose ein sicherer Zustand ist und dass ich in der Regel während der gesamten Sitzung mit dir kommuniziere und den Ablauf der Sitzung therapeutisch begleite. Ich kann dich jederzeit aus dem Zustand der Hypnose zurückholen, falls etwas Unvorhergesehenes passieren sollte.

Kontraindikation

Wie bereits erwähnt, ist es enorm wichtig, dass du offen und ehrlich mir gegenüber bist. Nur so kann ich eventuelle Kontraindikationen für eine Hypnosetherapie feststellen. So ist es z.B. nicht möglich eine erfolgreiche Hypnose durchzuführen bei z.B.:

  • akutem Drogenmissbrauch
  • akuter Alkoholkrankheit
  • akuten, schweren Psychosen

Bei allen anderen eventuellen Krankheitsbildern, kommt es auf den individuellen Zustand an. Dies und alles Weitere wird in unserem Orientierungsgespräch besprochen.

 

Sprechende Medizin

„Sprechende Medizin“ ist ein Begriff aus der deutschen Medizin, der für eine kommunikative Art und Weise steht, mit den Klienten zu interagieren. Es geht dabei darum, eine offene und einfühlsame Dialogkultur zu pflegen, in der aktives Zuhören, Empathie und Verständlichkeit im Vordergrund stehen.

Um dir bestmöglich auf deinem Weg zur Veränderung helfen zu können, wende ich zudem noch folgende Methoden an, die ich entweder einzeln oder auch in Kombination mit Hypnose einsetze:

EMDR

EMDR steht für „Eye Movement Desensitization and Reprocessing“ und ist eine psychotherapeutische Methode zur Behandlung von traumatischen Erlebnissen und anderen psychischen Störungen. Die Methode wurde in den 1980er Jahren von der US-amerikanischen Psychologin Francine Shapiro entwickelt.

EMDR basiert auf der Idee, dass traumatische Erfahrungen nicht vollständig verarbeitet werden und in der Folge zu emotionalen und körperlichen Symptomen führen können. Durch gezielte Augenbewegungen, Handklopfen oder andere bilaterale Stimulationen soll der Zugang zu diesen belastenden Erinnerungen erleichtert und ihre Verarbeitung unterstützt werden.

Während der Behandlung wird der Patient aufgefordert, sich auf das traumatische Ereignis zu konzentrieren, während gleichzeitig eine bilaterale Stimulation stattfindet. Dadurch soll der Patient in der Lage sein, die belastenden Erinnerungen zu verarbeiten und mit ihnen umzugehen, ohne dass sie weiterhin unkontrolliert sein Leben beeinflussen.

ILP

ILP steht für „Integrierte Lösungsorientierte Psychologie und Psychotherapie“ und ist ein psychotherapeutischer Ansatz, der in den 1990er Jahren von dem österreichischen Psychologen und Psychotherapeuten Dr. Dietmar Friedmann entwickelt wurde.

Die ILP basiert auf verschiedenen psychotherapeutischen Schulen wie der Kognitiven Verhaltenstherapie, der Gestalttherapie, der Systemischen Therapie und der Hypnotherapie und integriert diese Ansätze in einem ganzheitlichen und lösungsorientierten Ansatz.

Zu den Säulen der ILP gehört die tiefenpsychologische, die systemische und die neurolinguistische Herangehensweise.

Das Ziel der ILP ist es, individuelle Lösungen für psychische und emotionale Probleme zu finden, indem der Fokus auf die Stärken und Ressourcen des Patienten gelegt wird. Die Methode umfasst eine Vielzahl von Techniken und Interventionen, die auf die individuellen Bedürfnisse des Patienten abgestimmt werden.

Zu den Techniken, die in der ILP eingesetzt werden, gehören zum Beispiel Arbeit mit inneren Bildern, Imaginationen, Entspannungsübungen, Arbeit mit Glaubenssätzen, Visualisierungen, Rollenspiele und systemische Aufstellungen. Die ILP kann bei einer Vielzahl von psychischen Störungen eingesetzt werden, wie zum Beispiel Angststörungen, Depressionen, Posttraumatischen Belastungsstörungen, Zwängen und Burnout.

Insgesamt bietet die ILP einen breiten Ansatz für die psychotherapeutische Behandlung und fördert die Stärkung der eigenen Ressourcen des Patienten, um ein selbstbestimmtes Leben führen zu können.

Wingwave

„wingwave“ ist eine Methode des Coachings und der Psychotherapie, die in den 1990er Jahren von den deutschen Psychologen Cora Besser-Siegmund und Harry Siegmund entwickelt wurde. Wingwave basiert auf der Idee, dass negative Erfahrungen und emotionale Blockaden unser Denken und Handeln beeinflussen können und dass durch das Lösen dieser Blockaden eine positive Veränderung im Leben möglich ist.

Die Methode verwendet eine Kombination aus verschiedenen Techniken, wie zum Beispiel dem Neurolinguistischen Programmieren (NLP), der Bilateralen Hemisphärenstimulation (BHS) und der Myostatik-Testung. Der Myostatik-Test wird verwendet, um stressrelevante Themen und Blockaden zu identifizieren und um den Erfolg der Behandlung zu überprüfen.

Während einer wingwave-Sitzung führt der Therapeut den Patienten durch verschiedene Prozesse und Techniken, um die Blockaden und Stressoren zu lösen. Dazu gehören unter anderem die Identifikation der Auslöser, das Verankern positiver Emotionen, die Verwendung von Metaphern und Visualisierungen sowie die Veränderung von Glaubenssätzen.

Wingwave wird häufig bei Stressmanagement, Angststörungen, Phobien, Leistungs- und Prüfungsängsten, sowie zur Verbesserung von kreativen Fähigkeiten und zur Persönlichkeitsentwicklung eingesetzt. Es ist wichtig zu beachten, dass wingwave kein Ersatz für eine medizinische Behandlung ist und nur von ausgebildeten Therapeuten und Coaches durchgeführt werden sollte.

Chirotrance

ChiroTrance ist eine spezielle Form der Körperhypnose, die sich auf die Stimulation von hypogenen Zonen konzentriert. Hypogene Zonen sind spezifische Körperregionen, die in der Hypnose besonders empfänglich für Suggestionen sind.

Während einer ChiroTrance-Sitzung nutzt der Hypnotiseur gezielte Berührungen und Bewegungen, um den Klienten in einen Trancezustand zu versetzen und ihn dabei zu unterstützen, tief in sein Unterbewusstsein einzutauchen. Durch die Aktivierung der Selbstheilungskräfte des Körpers können körperliche, geistige und seelische Themen behandelt werden.

Die Technik basiert auf der Idee, dass der Körper in der Lage ist, alte schädliche Muster zu erkennen und diese auf intuitive Weise aufzulösen, um wieder in einen harmonischen Zustand zu kommen. Die Rolle des Hypnotiseurs besteht darin, den Prozess zu unterstützen und den Klienten in seiner Selbstheilung zu fördern.

ChiroTrance kann bei einer Vielzahl von Themen eingesetzt werden, wie zum Beispiel bei der Bewältigung von Ängsten, Stress, körperlichen Schmerzen oder auch zur Förderung der kreativen Fähigkeiten.

Naturheilkunde

Als Heilpraktiker mit Vollzulassung habe ich viele Jahre in eigener Praxis auch zusätzlich im körpertherapeutischen Bereich gearbeitet und verfüge über zahlreiche professionelle und fundierte Ausbildungen im Bereich der Chiropraktik, TCM und sämtlichen Naturheilverfahren. Jeden Menschen ganzheitlich zu betrachten ist für mich selbstverständlich. 

Administratives

Hierzu findest du einige wichtige Hinweise und Informationen, die im Vorfeld wichtig sind. Von der Terminvereinbarung, über die Bezahlung, hin zur Audioaufnahme deiner Sitzungen. Falls du zudem noch Fragen hast, nutze bitte unser Kontaktformular und schicke eine Nachricht oder rufe einfach an. Wir helfen sehr gerne weiter.

Orientierungs-/Erstgespräch

Grundsätzlich findet bei mir zunächst ein Erstgespräch statt. Dieses dauert in der Regel ca. 1 bis 1,5 Stunden. Im Verlauf werden deine Fragen zu Therapie sowie Kosten umfänglich geklärt und beantwortet. Dieses Gespräch berechne ich mit EUR 60,-, zahlbar auf Rechnung durch unser Rechenzentrum.

Termine

Termine kannst du bequem zu jeder Zeit über unsere Buchungsseite auf der Kontakt-/Terminseite buchen. Während der Geschäftszeiten auch gerne telefonisch oder per Mail. Bitte beachte, dass wir dich nur nach vorheriger Terminabsprache behandeln können.

Kosten

Jede Hypnosetherapie ist stets sehr individuell und nur wenn wir gezielt auf deine individuellen Bedürfnisse und Probleme eingehen, können wir diese sinnvoll und professionell behandeln. Weder arbeiten wir mit vorgefertigten Skripten noch mit festen Paketpreisen, da diese unseres Erachtens und gemäß unserer langjährigen Erfahrung nur selten zum gewünschten Ziel führen. 

Kostentransparenz ist wichtig. Daher besprechen wir bei unserem Erstgespräch, welches wir mit EUR 60,– für ca. 1,5 Stunden berechnen, den Umfang deines finanziellen Engagements.

Wir arbeiten mit klaren Stundensätzen sowie genauen Zeitangaben. Eine professionelle Abrechnungssoftware garantiert dir Überblick sowie Transparenz. Die Rechnungsstellung erfolgt über die mediservBank, Saarbrücken. Die Abrechnung über ein Rechenzentrum ermöglicht dir zudem eine eventuell gewünschte Teilzahlung.

Zudem hast du die Möglichkeit mit den gängigen Kreditkarten oder Ihrer Bank- bzw. EC-Karte zu bezahlen.

Heilpraktikerleistungen sind grundsätzlich Privatleistungen und können nicht mit der gesetzlichen Krankenkasse abgerechnet werden. Falls du privat versichert bist und/oder eine Zusatzversicherung hast, kontaktiere bitte deine Versicherung ob für die Hypnosetherapie ggf. ein Zuschuss gewährt wird.

Bezahlung

Generell erhältst du nach deiner Sitzung eine Rechnung unseres Zahlungsdienst-leisters, der mediservBank Saarbrücken. Voraussetzung hierfür ist eine positive Bonitätsauskunft. Der klare Vorteil der Abwicklung über ein Rechenzentrum ist für dich, du kannst unser Honorar bequem überweisen und bei Bedarf ist auch eine Teilzahlung möglich (bis 6 Monate kostenfrei, bei längere Laufzeit ab 6 Monaten zu 9,95% p.a.)

Natürlich besteht auch die Möglichkeit, das Behandlungshonorar direkt nach der Sitzung in bar, mit allen gängigen Kreditkarten oder mit der EC-Karte zu bezahlen.

Heilversprechen

Es dürfen aus moralischen, ethischen sowie rechtlichen Gründen keine Heilversprechen abgegeben werden. Menschen, die das tun, sind unseriös. Der Therapeut ist verantwortlich für den Prozess, doch der Patient ist maßgeblich am Erfolg beteiligt. Nur mit dem klaren Willen des Patienten ist eine Veränderung nach deinen Wünschen möglich. Bitte achte bei dir auf diese Bereitschaft.

Schweigepflicht

Unsere Schweigepflicht sowie Diskretion stehen bei uns an erster Stelle. Wir bitten daher um Verständnis, dass eine Auskunft an Dritte ausschließlich nur dann erfolgen kann, wenn eine entsprechende Schweigepflichtentbindung vorliegt und dann auch nur bei persönlichem Erscheinen. Telefonische Auskünfte geben wir grundsätzlich nicht.

Audioaufnahme

Eine schöne Erinnerung erwartet dich am Ende der Hypnosetherapie. Wir machen von jeder Hypnosesitzung eine Audioaufzeichnung, die du auf Wunsch per Datentransfer oder auch auf einem Datenstick von uns erhältst.

Wie weiß ich, dass die Hypnosetherapie das Richtige für mich ist?

Die Hypnosetherapie ist für viele Menschen eine wirksame Behandlungsmethode, insbesondere bei psychischen Problemen wie Angststörungen, Depressionen, Schlafstörungen, Süchten und bei körperlichen Beschwerden wie chronische Schmerzen, Organfehlfunktionen, vegetative Fehlsteuerungen, Herz- Kreislaufstörungen und Sexualstörungen.

Wenn du überlegst, ob die Hypnosetherapie für dich das Richtige ist, solltest du auch deine eigenen Erwartungen und Ziele für die Hypnosetherapie berücksichtigen. Wenn du bereit bist, dich auf die Hypnosetherapie einzulassen und Veränderungen in deinem Leben vorzunehmen, ist sie eine sehr gute und hochwirksame Wahl sein. Deine eigene Motivation und die Bereitschaft zur Veränderung sind maßgebend. In unserem gemeinsamen Orientierungstermin werden wir dies alles intensiv besprechen.

Du hast Zweifel?

Wenn du Zweifel hast, können wir vor einem Ersttermin auch gerne kurz telefonieren und du schilderst mir bündig dein Thema/Problem und ich kann dir mitteilen, ob die Hypnosetherapie für dich die geeignete Therapieform ist.

Bitte beachte jedoch, dass dieses Telefonat, aus Rücksicht auf andere Patienten,  wirklich nur kurz sein wird und hierbei auch keine Diagnose gestellt wird.

Ich nehme starke Psychopharmaka, ist eine Hypnose trotzdem möglich?

Dies klären wir in unserem persönlichen Gespräch, denn sehr viele Faktoren spielen hierbei eine Rolle.

Ich habe ärztliche Befunde, soll ich diese mitbringen?

Ja, bitte bringe alle relevanten Unterlagen mit zu unserem Ersttermin. Ich bin seit 34 Jahren Heilpraktiker mit Vollzulassung und kenne mich daher in sämtlichen medizinischen Bereichen sehr gut aus und kann anhand deiner Unterlagen, die Therapie bestens auf dich abstimmen.

Mein Partner/Eltern/Freunde sagen, ich solle eine Therapie machen!

Wie sieht es bei dir dabei aus? Bist du bereit für eine Veränderung? Maßgebend ist stets, was du möchtest, nicht was dein Umfeld für richtig oder falsch hält. Die Hypnose wirkt nur mit deiner Bereitschaft und Mitarbeit.

Warum geht das nicht alles in einer Sitzung?

Ganz einfach, wir, vor allem du, solltest deinem Körper und deinem Bewusstsein auch eine reale Chance geben. Ein unerwünschtes Verhalten oder körperliche Beschwerden, die teils schon seit vielen Jahren existieren, kann man nicht einfach mal schnell in einer Sitzung bearbeiten. Es gibt vielerei Verstrickungen und Verflechtungen, die während einer Therapie von 4-5 Sitzungen hervorragend und vor allem nachhaltig gelöst werden wollen.

Kontakt

Um mir eine Nachricht zu schicken, akzeptiere bitte die Datenschutzerklärung

6 + 15 =

Telefon

(06162) 9165282

Email

hilfe@hypnosetherapie.jetzt

Adresse

Bismarckstr. 22a

64853 Otzberg/Lengfeld

Öffnungszeiten

Montags – Freitags: 08:00 – 20:00 Uhr

nur nach vorheriger Terminabsprache

Consent Management Platform von Real Cookie Banner